Erfolgreich Einstieg als Führungskraft durch Begleitung

Die komplexe Arbeitswelt in Zusammenhang mit schwer vorhersagbaren Prognosen setzt den Einstieg als Führungskraft unter Druck. Trotzdem wünschen es sich viele junge Menschen, nach Ihrem Studium als Führungskraft tätig zu sein. Sie finden die Position noch attraktiv.

Doch die Position als Führungskraft passt nicht zu jedem. Die Rolle als Führungskraft einzunehmen und ein Team zu führen ist nicht für jeden leicht.

Beruflicher Erfolg hängt längst nicht nur von fachlichem Know-how, der Intelligenz oder dem Engagement ab. Neben der sachlichen Dimension spielt sich der Großteil der Prozesse und Entscheidungen in Unternehmen auf einer zwischenmenschlichen Ebene ab. Für den Erfolg als Führungskraft spielt die Führungspersönlichkeit eine große Rolle. Zusätzlich gewinnen emotionale Intelligenz und Kommunikationsfähigkeiten eine immer größere Bedeutung.

Der Weg für Führungskräfte ist mit vielen Hürden gepflastert und viele Herausforderungen sind zu meistern.

Business Coaching unterstützt Sie dabei, Ihre Rolle als Führungskraft wahrzunehmen, Ihre Kommunikation zu verbessern, Ihren Führungsstil zu entwickeln und Ihre Widerstandsfähigkeit zu stärken.

Es bietet Ihnen Orientierung für Krisensituationen in einer unberechenbaren Arbeitswelt.

Im zweiten Teil unserer dreiteiligen Serie über Business Coaching zeige ich Ihnen, wieso Business Coaching kein Luxus ist.

Sieben Gründe, warum Business Coaching bei Einstieg als Führungskraft eine Investition in Ihre Zukunft ist:

  1. Der Rollenwechsel vom Kollegen zum Chef ist nicht selbstverständlich.

Der Einstieg als Führungskraft haben Sie geschafft. Sie haben gerade eine neue Rolle übernommen und wurden vom Kollegen zum Chef. Es ist wichtig, die richtige Balance zwischen Nähe und Distanz zu den ehemaligen Kollegen zu finden, um Neid, Missgunst oder eine falsche Erwartungshaltung der Kollegen zu vermeiden.

Manchmal sind neue junge Führungskräfte auch mit der Situation konfrontiert, ältere und erfahrenere Kollegen führen zu müssen. Hier sind Fingerspitzengefühl, Empathie und Durchsetzungsvermögen gefordert. Entscheidend ist, dass Sie respektiert werden und zwar nicht wegen Ihrer Position, sondern wegen Ihres Verhaltens.

Ein Business Coach hilft Ihnen, Ihr Auftreten und Ihr Verhalten zu überdenken, darüber zu reflektieren und möglicherweise auch dabei, einige Punkte Ihrer neuen Rolle anzupassen.

  1. Die neue Position braucht einen klaren Rahmen und eine eindeutige Definition.

Mitarbeiter nehmen Angstgefühle von neuen Führungskräften vor der Herausforderungen, vor Veränderungen oder schlicht vor der neuen, größeren Verantwortung sehr rasch wahr.

Da die Führungskräfte die Verantwortung für die gesamte Arbeit tragen und auf ihnen großer Druck lasten, ist es wichtig, sich beim Einstieg in die neue Rolle begleiten zu lassen.

Un den Einstieg als Führungskraft zu bewältigen, ist es notwendig ein paar Punkte zu setzen. Zuerst ist eine Balance zwischen den Erwartungen des Unternehmens, denen der Mitarbeiter und Kunden sowie den eigenen zu finden. In einem nächsten Schritt ist die Beziehung zu neuen oder ehemaligen Kollegen neu zu definieren. Zum Abschluss ist ein Rahmen zu erstellen, um klare Strukturen, Regeln, Ziele und Prozesse für das Team  zu definieren.

So geben Sie als neue Führungskraft Ihren Mitarbeitern eine Orientierung.

Diese Maßnahmen sind hilfreich, um die Motivation zu erhöhen und um ein „Wir-Gefühl“ und Teamgeist zu erschaffen.

Ein Business Coaching unterstützt die neue Führungskraft durch regelmäßige Reflexion eine Verbesserung der Zusammenarbeit zu erreichen und hilft dabei, über Fortschritte, Erfolge, Misserfolge oder Fehler nachzudenken. Mit der Begleitung und der Selbstreflektion bewältigen Sie auch das Einsamkeitsgefühl, das Ihre neue Rolle manchmal mit sich bringt.

  1. Es ist wichtig, die neue Rolle Schritt für Schritt zu verinnerlichen und auszufüllen.

Für den Einstieg als Führungskraft ist eine zurückhaltende und ruhige Herangehensweise erforderlich.

Wer heutzutage Führungskraft werden will, sollte ein breitgefächertes Wissen vorweisen können sowie digitale, fachliche und menschliche Kompetenzen einbringen. Zusätzlich bedarf es einiges an Mut, sich regelmäßig in Frage zu stellen, sowie die Fähigkeit, ein Team zu moderieren und zu coachen. Ein regelmäßiger Austausch mit einem Mentor sowie laufende Reflexion mit einem Business Coach helfen dabei, die eigenen Schwächen und Stärken zu erkennen und anzunehmen sowie ein Veränderungsprozess einzuleiten und ein Bewusstsein über allen Schritten zu entwickeln.

  1. Sie sollten auf Mitarbeiter aktivzugehen.

Bei der Führung von Teams ist Kommunikation ein zentraler Hebel für die Führungskräfte. Gerade zum Einstieg soll eine neue Führungskraft aktiv das Gespräch mit den einzelnen Mitarbeitern suchen und nach ihren Erfahrungen und Erwartungen fragen.

Es ist eine der wichtigsten Aufgaben einer Führungskraft, eine regelmäßige und offene Kommunikation mit seinem Team sicherzustellen. Gerade in Zeiten der Digitalisierung ist es wesentlich, sich auf sein Gegenüber einzulassen und in erster Linie aktiv zuzuhören und nicht das Gespräch an sich zu reißen. Auf diese Weise wird Vertrauen aufgebaut, Ängste werden reduziert, Konflikte werden besser verstanden und es wird ein besseres Arbeitsklima geschaffen. Mit Hilfe eines Business Coaches lernen Sie, wirklich aktiv zuzuhören und eine gesunde Kommunikation zu führen.

  1. Sie entwickeln Ihren eigenen Führungs- und Kommunikationsstil.

Die Führung von Menschen im Zeitalter der Digitalisierung ist eine große Kunst geworden. Die Arbeitswelt verlangt neben einer permanenten Anpassung auch neue Kompetenzen von Führungskräften. Viele Menschen werden Führungskraft, weil Sie fachlich gut sind und verlässliche Arbeit geleistet haben. Sie kommen aber nicht in ihre erste Führungsrolle, weil sie gut führen können.

Kommunikation spielt eine zentrale Rolle in der Teamführung. Mitarbeiter brauchen Feedback zu ihrer Leistung, aber auch das Gefühl, als Menschen wahrgenommen zu werden. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich auf die Stärkung der Kommunikationskompetenz zu konzentrieren, denn Kommunikation ist der beste Katalysator für die Mitarbeiterführung.

Führungskräfte müssen nicht nur den Wandel in der Arbeitswelt steuern, sondern auch die Mitarbeiter auf die damit verbundenen Veränderungen vorbereiten und sie dafür begeistern. In diesem Fall ist es besser, sich nicht einen (vielleicht fremden) Führungsstil aneignen zu wollen, sondern sich vielmehr in seiner individuellen Führungsrolle weiterzuentwickeln und einen bewussten und eigenen Führungsstil umzusetzen.

Die Reflexion mit einem Business Coach über die Einstellung und Haltung über Mitarbeiterführung hilft Ihnen, Ihren Führungsstil zu entwickeln und zu verstehen.

  1. Delegieren ist ein wirkungsvolles Führungsinstrument.

Richtig delegieren zu können ist eine Kunst. Wenn Sie diese Kunst beherrschen werden Sie entlastet und können sich auf Ihre Führungsaufgaben konzentrieren. Ihre Mitarbeiter freuen sich über den Vertrauensbeweis und entwickeln sich auch im Team weiter.

Immer noch beherrschen Manager die Fähigkeit zu delegieren nur unzureichend. Oft hindern persönliche Bedenken und Ängste sowie Zeitmangel oder die Angst vor Machtverlust die Führungskräfte daran, Aufgaben an anderen Mitarbeitern zu übertragen.

Aus diesem Grund ist es notwendig, dass Sie sich am Anfang Zeit nehmen um Ihr Team gut kennenzulernen und zu wissen, wo die Stärken und Schwächen jedes einzelnen Mitarbeiters liegen. Dann planen Sie genau, welche Aufgaben Sie selbst übernehmen und welche Sie abgeben wollen. Mit der Abgabe bestimmter Projekte an Mitarbeiter erhöhen Sie die Motivation und vermeiden innere Kündigung und Resignation im Team.

Mit der Begleitung durch einen Business Coach erfahren Sie, wie Sie Ihre Mitarbeiter fördern und gleichzeitig Vertrauen vermitteln können. Sie lernen, andere Arbeitsweisen als die eigene zu akzeptieren, erzielen eine positive Wirkung bei den Mitarbeitern übertragen und schaffen sich Zeit für Ihre Führungsaufgabe.

  1. Sie stärken Ihre Widerstandsfähigkeit für Herausforderungen und Krisen.

Der Einstieg als Führungskraft ist keinesfalls ein Sonntagsspaziergang. Die heutige Arbeitswelt ist mit häufigen Veränderungen und mit Ungewissheit verbunden. Das Unbekannte wird oft als Bedrohung gesehen und verursacht ein Gefühl der Ohnmacht, der Demotivation oder der Resignation. In dieser Konstellation fehlt es vielen Führungskräfte an Perspektive und Orientierungspunkten. Gerade gegenüber dem Unbekannten und Neuen ist es jedoch wichtig, gewappnet zu sein und seine Widerstandsfähigkeit und Resilienz zu stärken. Eine innere Resilienzhaltung unterstützt dabei, eine unbekannte Situation besser zu meistern und handlungsfähig zu bleiben. Die Haltung der Führungskraft macht in diesem konkreten Fall den Unterschied, denn sie stellt sicher, dass sie nicht resigniert oder demotiviert werden. Sie ermöglicht es, von Rückschlägen zu lernen und nach Alternativen zu suchen.

Mit einem Business Coaching lernen Sie, in einer unstabilen Wirtschaftslage besser umzugehen und Ihre innere Stärke und Widerstandskraft zu mobilisieren.

Fazit

Der Einstieg als Führungskraft ist heutzutage eine Herausforderung. Die Reflektion mit und Begleitung durch einen Business Coach sowie ein bewusstes Achten auf Selbstakzeptanz und Selbstwertschätzung im Alltagsleben hilft neuen Führungskräften, ihr Selbstbewusstsein als Schlüsselkompetenz für die Burnout-Prävention zu erhöhen sowie den Erfolg zu erkennen und wahrzunehmen.

Der amerikanische Philosoph, Psychologe und Schulreformer John Dewey hat die Bedeutung einer Begleitung gut zusammengefasst: „We don’t learn from experience we learn from reflecting on experience.“.

Als Unternehmensberaterin, Kommunikationsberaterin, Business Coach und Resilienztrainerin unterstütze ich Sie, sich Ihrer Stärken und Handlungsmöglichkeiten bewusst zu werden, Ängste zu überwinden sowie Selbstbewusstsein und Widerstandsfähigkeit zu stärken.

Willkommen in unserem Blog - ein kreativer Impuls für Ihre berufliche Neuorientierung.

Einstieg als Führungskraft

Unser Angebot

Wir bieten Beratung, Business Coaching und Training an. Wir arbeiten mit Ihnen gemeinsam, in einem vertraulichen Setting, an der Realisierung Ihrer beruflichen Ziele und Wünsche.

Weitere Blogartikel