Ein Schlüssel zur Resilienz ist Beziehungen pflegen

Beziehungen pflegen ist ein zentraler Bestandteil unseres Systems.

In diesem Monat beschäftige ich mich mit dem Thema Beziehungen pflegen, die Teil der Resilienzfaktoren sind. Soziale Bindungen sind für den Menschen von grundlegender Bedeutung, allerdings wurden sie durch die letzten zwei Pandemiejahre oftmals vor Herausforderungen gestellt. Schon vor der Pandemie begannen zwischenmenschlichen Beziehungen immer seltener zu werden, da die Arbeit immer mehr Platz in unseren Leben einnahm.

Das macht Freude

Daher ist es wichtig seine Verbindungen auch über die Entfernung hinweg aufrechtzuerhalten und zu pflegen. Die Quantität spielt hierbei keine Rolle, denn das Grundbedürfnis besteht in qualitativ hochwertigen Beziehungen zu jenen Menschen, die uns guttun. Austausch, gegenseitige Hilfe und Unterstützung helfen uns, Widrigkeiten und Schwierigkeiten zu überwinden und belastbarer zu sein, zudem ermöglichen sie uns auch, die mit Resilienz verbundenen Fähigkeiten zu stärken. Menschen, die ihre Beziehungen pflegen, sind im Allgemeinen weniger gestresst und glücklicher, da das soziale Leben einen signifikanten Einfluss auf unser geistiges und körperliches Wohlbefinden hat.

Gefühl der Zusammengehörigkeit

Bei meinen verschiedenen Leadership-Coachings ist das Thema, ein virtuelles Team zu führen, oft präsent. Viele Manager hatten noch nicht die Gelegenheit, ihre neuen Mitarbeiter kennenzulernen und Teamgeist zu schaffen. Auch wenn Telearbeit nicht ideal ist, ermöglicht sie es uns trotzdem, Schritt für Schritt soziale Bindungen zu knüpfen, Beziehungen zu pflegen und die Widerstandsfähigkeit des Teams angesichts der verschiedenen Herausforderungen zu stärken. Die Qualität des Dialogs innerhalb des Teams hängt von Empathie und aktivem Zuhören ab. Ein Manager, der seinem Team aktiv zuhört und die anderen auf sich zukommen lässt, indem er seine Werte und Vision für das Team offen kommuniziert, wird allmählich das Vertrauen aufbauen, das für die Entwicklung eines Zugehörigkeitsgefühls notwendig ist. Ein virtuelles Team zu leiten und zu stärken erfordert sicherlich mehr Zeit und Kommunikation, aber es ist nicht unmöglich.

Fazit

Eine Beziehung besteht vor allem aus Emotionen, unsere Gefühle zeigen uns wann Beziehungen zu knüpfen sind oder wann sie gegebenenfalls zu verbessern sind.

– Wie fühlen Sie sich angesichts der Telearbeit mit Ihrem Team?

– Was empfinden Sie bei der Aussicht, mit einem/einer bestimmten MitarbeiterIn zu arbeiten oder zu kommunizieren?

– Wie gut können Sie aktiv zuhören?

Um einen Teamgeist zu schaffen, ist es unerlässlich Verbindungen zu halten und enge Beziehungen zu pflegen.

Willkommen in unserem Blog - ein kreativer Impuls für Ihre berufliche Neuorientierung.

Beziehungen

Unser Angebot

Wir bieten Beratung, Business Coaching und Training an. Wir arbeiten mit Ihnen gemeinsam, in einem vertraulichen Setting, an der Realisierung Ihrer beruflichen Ziele und Wünsche.

Weitere Blogartikel