Impulse für ein resilienteres Leben – Krisensituation

Unsere gegenwärtige Situation ist eine Sanddüne, die sich ständig an die sich verändernden Realitäten anpasst. Die derzeitige Krise zeigt uns auf individueller, organisatorischer und gesellschaftlicher Ebene unsere Zerbrechlichkeit, Verletzlichkeit und den Mangel an Kontrolle und Beherrschung der Dinge des Lebens. Diese Krise bringt uns zum Wesentlichen zurück, zu unserer menschlichen Situation auf dieser Erde.

Wie können wir uns unter den strengen Restriktionen verhalten und wie können wir uns darauf einstellen? In einer Krisensituation sind unsere Veränderungskompetenzen gefordert:

  • Akzeptanz

Akzeptieren bedeutet nicht Resignation, sondern annehmen, was man nicht ändern kann und sich in seinem Handlungsspielraum überlegen, was man ändern kann.

  • Im Hier und Jetzt leben

Aktuell ist es schwierig, etwas mittelfristig oder langfristig zu planen. Aus diesem Grund ist es unerlässlich, die kleinen Sachen des Lebens zu achten und zu genießen.

  • Eigenverantwortung

Verantwortung für sich selbst (selfcare) und für die anderen wahrnehmen und übernehmen, um weiter agieren zu können und nicht in eine Opferrolle zu fallen. Tragen wir Sorge für Familie, Kollegen, Freunden, Nachbarn oder fremde Leute.

  • Optimistisch bleiben

Trotz der neuen Situation die positiven Aktionen und Handlungen sehen und nicht alles gleich schwarzsehen oder -malen. Um aus dem Gefühl der Hilflosigkeit zukommen, stellen Sie sich die Frage, wie Sie mit dieser Situation umgehen können. Das Ziel dabei ist, weiterzumachen.

  • Flexibilität und Kreativität

Nun werden Anpassungsfähigkeit und Kreativität verlangt, um flexibel und agil zu sein. Neue Arten und Formen von Arbeit sowie neue Kooperationen und Kollaborationen werden notwendig sein. Improvisation kann auch in dieser Situation wichtig sein und eine große Rolle spielen.

  • Beziehungen

Der Mensch ist ein soziales Tier und benötigt regelmäßig Kontakt zu anderen, um sich lebendig zu fühlen. Auch wenn wir jetzt mehr zuhause sein und dort auch arbeiten werden, haben wir immer noch die Möglichkeit, unsere Beziehungen per Telefon und über digitale Kanäle zu pflegen. Dies stärkt unsere Resilienzhaltung.

  • Lösungsorientiertes Denken

Beschäftigen wir uns nicht nur mit Problemen sondern denken wir in neuen Lösungen und in Alternativen, um das Leben zu vereinfachen

  • Emotionale Intelligenz

Externalisieren Sie Ihre Emotionen, um Ihre geistige und körperliche Gesundheit zu unterstützen. Nehmen Sie bewusst ihre Emotionen wahr und interpretieren Sie die Botschaften, um sich und anderen besser zu verstehen.

  • Zukunftsorientiert sein

Die aktuelle Situation zeigt uns auch die Herausforderungen, die nach der Krise kommen werden. Es ergeben sich vielleicht neue Möglichkeiten um umzudenken oder um zu experimentieren, etwa auf Organisationsebene oder mit neuen Konzepten wie „employee sharing“.

  • Welcher Einfluss hat diese Situation auf Ihr Berufsleben/Leben?
  • Wie fühlen Sie sich damit? Welche Gefühle sind präsent?
  • Wie können Sie die Situation überwinden?
  • Was können Sie tun, um aktiv, agil und kreativ zu bleiben?
  • An welchen Stellhebeln können Sie drehen, um etwas an Ihrer Situation zu verbessern?

Gerne begleite ich Sie dabei, Ihr individuelles Resilienz-Profil zu stärken. Entweder Online oder im Rahmen einer telefonischen Begleitung.

Nützen Sie diese Krisensituation, um sich auf das wesentliche zu konzentrieren, inneren Frieden zu finden und weiter zu arbeiten. In jeder Krise steckt eine neue Chance. Ab jetzt haben wir mehr Zeit um über die Situation zu reflektieren und nachzudenken.

Ich wünsche Ihnen viel Geduld und Mut.

Willkommen in unserem Blog - ein kreativer Impuls für Ihre berufliche Neuorientierung.

Unser Angebot

Wir bieten Beratung, Business Coaching und Training an. Wir arbeiten mit Ihnen gemeinsam, in einem vertraulichen Setting, an der Realisierung Ihrer beruflichen Ziele und Wünsche.

Weitere Blogartikel