Gedanken zum Tag der Arbeit

Spring Weg 2 0415„An viel und harter Arbeit erkrankt man nicht so leicht. Davon wird man müde. Man erkrankt an ineffizienter, sinn- und ergebnisloser Arbeit.“ Fredmund Malik

  • Wie wertvoll sehen Sie Ihre Arbeit?
  • Was motiviert Sie, Ihre Arbeit effizient zu machen?
  • Wo sehen Sie Ergebnisse in Ihrer Arbeit?

Sinn und Freude an der Arbeit hängen oft mehr mit der Einstellung der Person zusammen als mit der Art der Arbeit, der Position in der Hierarchie oder der Höhe des Gehaltes.

Nützen Sie den 1. Mai, um über Ihre eigene Arbeit nachzudenken und sich klar zu machen, wie viel Sinn Ihre Arbeit für Sie selbst sowie für andere macht.

Sie werden sehen, es lohnt sich, weil das beeinflusst:

  • wie Sie sich selbst motivieren
  • wie Sie Ihre Rolle wahrnehmen und
  • wie zufrieden Sie in Ihrer Arbeit sind.

Ihre Gedanken und Aussagen wirken auf Sie und auf Ihr Umfeld.

Das Thema Arbeit beschäftigt Sie?

Impulse Beratung begleitet Sie auf dem Weg zur Lösung.

Autorin: Claudine Pirkner